Trelleborg erwartet mit der MS Artania das erste Kreuzfahrtschiff in der Hafengeschichte

Am 19. Juli 2017 findet im schwedischen Trelleborg mit der MS Artania (zum Schiffsportrait) ein Erstanlauf statt, der Geschichte schreiben wird. Die TV-bekannte “Grand Lady” ist das erste Kreuzfahrtschiff, das während einer Ostseekreuzfahrt in der 30.000-Einwohner-Hafenstadt für voraussichtlich 12 Stunden festmachen wird.

Foto: Oceanliner Pictures

Trelleborg kennen die meisten vielmehr als Fährhafen. Lange war ein Anlauf mit einem Schiff dieser Größenordnung nahezu unmöglich, doch nun – nach einer erfolgreichen Vereinbarung mit dem Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen – hat man sich gut auf die etwa 1.200 zu erwartenden Passagiere vorbereitet: So werden die “Premieren-Gäste” mit zahlreichen Informationen, Live-Musik sowie deutschsprachigen Stadtführungen und verschiedenen Ausflugsmöglichkeiten in Empfang genommen. Das lebendige Trelleborg hat neben gut sortierten Geschäften einiges zu bieten. Zu den Highlights zählen mitunter: Trelleborgs Heimatmuseum, der historische Wasserturm, die Wikingerburg Trelleborgen und Smygehuk – der südlichste Punkt Schwedens. Damit die überwiegend deutschen Gäste sich auch so richtig willkommen fühlen, werden an diesem Tag wohl auch einige, umliegende Geschäfte Euro-Zahlungen aktzeptieren.

Über die MS Artania:

Die 230 Meter lange MS Artania befindet sich seit Mai 2011 in der Phoenix Reisen-Flotte und wurde zuletzt Ende 2014 in der Hamburger Traditionswerft Blohm + Voss großflächig renoviert. Bekannt wurde das beliebte Schiff in Deutschland spätestens durch die ARD-Doku-Serie “Verrückt nach Meer” an der Seite von Kapitän Morten Hansen.

https://www.schiffsjournal.de/phoenix-reisen-angebote/