Schiffsportrait der AIDAbella von AIDA Cruises

An Bord: Schiffsportrait und Eindrücke der AIDAbella von AIDA Cruises

Die 253 m lange und 69.203 BRZ große AIDAbella wurde im Jahr 2008 von der Meyer Werft in Papenburg an AIDA Cruises abgeliefert und am 23. April von Eva Padberg im Hafen von Warnemünde getauft. Die AIDAbella ist der zweite Neubau, welcher von der Meyer Werft in Papenburg an AIDA Cruises abgeliefert wurde und gehört zur sogenannten Sphinx-Klasse.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Wir haben uns im September 2016 an Bord umgesehen und beginnen mit unserem Rundgang in den öffentlichen Bereichen auf dem unteren Deck.

AIDAbella Deck 5

Zunächst stoßen wir mittschiffs auf die in freundlichen Sommerfarben gestaltete Rezeption sowie den angrenzenden Ausflug Counter und das Büro vom Reise Service. Um eine große Mittelinsel herum reihen sich Internetstationen mit Druckern. Diese wirken im Zeitalter von Smartphones und Tablets beinahe schon wie Relikte aus alten Zeiten, werden aber immer noch genutzt. Ebenfalls auf Deck 5 zu finden ist der Kids Club.

Die Kussmundschiffe von AIDA Cruises bieten für einen Familienurlaub mit Kindern besondere Annehmlichkeiten:

  • Kinderbetreuung nach deutschem Standard
  • Familiengerechte Angebote
  • Kindergerechte Ausstattung der Schiffe
  • Kabinen mit Verbindungstür
  • Spezielle Kinderermäßigungen
  • Kinder- und Jugendbetreuung von 3-17 Jahre

Das schwimmende Abenteuerland mit eigenem Außenpool und Spielbereichen ist für die kleinen Weltentdecker ab 3 Jahren geöffnet. Natürlich trifft man im Kids Club auf der AIDAbella, genau wie auf jedem anderen Kreuzfahrtschiff von AIDA Cruises, die bekannten AIDA Clubbies Alwine, Itzi, Dodo und Achwasachwas. Die genauen Öffnungszeiten können je nach Route und Liegezeiten leicht variieren und sind zudem abhängig von der Anzahl an Kindern in den einzelnen Gruppen. Kinder bis 11 Jahre werden auch über die offiziellen Öffnungszeiten hinaus betreut, wenn die Eltern zum Beispiel einen Landausflug ohne die Kinder unternehmen möchten. Tagsüber wird eine Betreuung bis 20:30 Uhr angeboten, an 1-2 Abenden kann der Nachwuchs auf Wunsch auch bis 22:00 Uhr im AIDA Kids Club betreut werden. Die Programmzeiten im AIDA Kids Club sind unterteilt in Vormittags-, Nachmittags-, und Abendprogramme.

Die Altersgruppen unterteilen sich in folgende Altersklassen: Seepferdchen von 3-6 Jahre, Delfine von 7-9 Jahre und Sharks von 10-11 Jahre. Alle Kinder ab 12 Jahre werden von der Teens Crew betreut. Kleinkinder bzw. Babys, die zu Beginn der Reise jünger als 6 Monate sind, werden aus Sicherheitsgründen nicht an Bord genommen.

Ein besonderer Service von AIDA ist das Angebot eines Babyphones an Bord! Auf der Webseite MyAIDA ist es möglich, das Babyphone vor Beginn der Reise zu einem günstigen Paketpreis zu reservieren. Das Babyphone liegt dann am Anreisetag an der Rezeption bereit. Handelsübliche Babyphones und Funkgeräte können an Bord unter Umständen nicht funktionieren, da die Stahl- und Metallwände die Verbindung stören. Insgesamt stehen 30-40 solcher Geräte zur Verfügung. Sollten über die Webseite keine mehr verfügbar sein, so sind definitiv alle vergriffen.

AIDAbella Deck 9

Wir setzen unseren Rundgang über die AIDAbella fort. Zentraler Mittelpunkt der Sphinx-Klasse ist das Theatrium, welches sich insgesamt über drei Decks erstreckt. Das Theatrium bzw. die Bereiche um dieses herum sind ausgeklügelt konzipiert und stellen tagsüber gleichermaßen einen Rückzugsort und Treffpunkt für nette Gespräche dar. Abends finden dort die großen AIDA Shows statt, von denen bis zu fünf während einer jeden Kreuzfahrt gezeigt werden. Jede AIDA Show ist einzigartig und speziell für die AIDA Gäste entwickelt worden.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Bis zu zwanzig Künstler verzaubern jeden Abend die Reisegäste auf der AIDA Bühne. Alle Künstler sind erfahrene Musicaldarsteller, überzeugen mit Live-Gesang und perfekt einstudierten Tanzschritten sowohl in den großen Shows als auch mal als Soloeinlage im kleinen Kreis.

Im Bereich des Theatriums auf Deck 9 bucht man auf Wunsch seine Ausflüge direkt am Ausflug Counter neben dem AIDA Studio, genehmigt sich einen leckeren Cocktail an der Bella Bar oder erkundet das große Angebot im AIDA Shop. Im weitläufigen AIDA Shop wird garantiert jeder Kreuzfahrer sein ganz persönliches Mitbringsel von der Kreuzfahrt finden oder sogar eine neue Uhr, jede Menge Schmuck, Parfum oder Kosmetik im gut sortierten Sortiment erstöbern. Natürlich finden auch die kleinsten Gäste ihr ganz persönliches AIDA Outfit oder aber man bringt sich gleich neue Bettwäsche, Bademäntel und Strandtücher mit nach Hause. Die Auswahl im AIDA Shop ist bemerkenswert.

Die AIDA Kunstgalerie bietet eine umfangreiche Auswahl an Werken renommierter Künstler deutscher Kunsthochschulen, internationaler Künstler der Gegenwart oder auch noch unbekannten Newcomern. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam, es sind Originale. Höhepunkt einer jeden Kreuzfahrt sind die großen Kunstauktionen.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Im gesamten Heckbereich der AIDAbella ist das gemütliche und weitläufige Markt Restaurant untergebracht. Dieses im Reisepreis inkludierte Buffetrestaurant bietet in gemütlicher Marktatmosphäre Spezialitäten aus Italien, Norwegen, Spanien, Griechenland, den USA und vielen weiteren Ländern. Außerdem punktet das Marktrestaurant schon seit Jahren mit einer unglaublichen Auswahl an Käsesorten, die grob geschätzt bei mindestens 40 liegt und in der Branche – von einem Mitbewerber abgesehen – ihresgleichen sucht. Ebenfalls im Reisepreis zu den Mahlzeiten inkludierte Getränke wie O-Saft, Apfelsaft, Limonade, Pepsi-Cola und Wasser sind an entsprechenden Zapfstationen zu bekommen.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

AIDAbella Deck 10

Direkt über dem Marktrestaurant auf Deck 10 liegt das Weite Welt Restaurant, es entführt die Besucher zu neuen Ufern des Genusses. Die Mahlzeiten in diesem Restaurant sind ebenfalls im Reisepreis enthalten und die Auswahl an unterschiedlichen Speisen, welche an verschiedenen Buffetstationen ansehnlich präsentiert werden, ist immens. Beinahe sämtliche Länder zwischen Norwegen und Südafrika sind im Laufe eines Rundgangs durch die Schlemmerbereiche zu finden. Zu den Leckereien gehören zum Beispiel ein delikates Thai-Curry, Churasco und mexikanische Burritos sowie große Burger nach amerikanischem Vorbild, Meeresfrüchte und Fisch sowie auch schmackhafte Kreationen aus dem Wok. Ein Besuch im Weite Welt Restaurant lohnt in jedem Fall. Das Weite Welt Restaurant verfügt über den größten Außenbereich aller Restaurants an Bord der AIDAbella.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Wir verlassen das Weite Welt Restaurant, gehen vorbei an der gut sortierten Vinothek, umrunden das Theatrium und entdecken so das sehr ansprechend gestaltete und beliebte Café Mare. Im Café Mare kommen Liebhaber von Kakao- und Kaffeespezialitäten voll auf ihre Kosten und können aus einem besonders üppigen Angebot der Getränkekarte wählen. So kann man zum Beispiel reine Ursprungskaffees aus Indien, Kenia, Costa Rica und Kolumbien probieren. Je nach Sitzplatz bietet sich ein hervorragender Blick auf das Meer oder in das von Licht durchflutete Theatrium hinein.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Wir durchqueren das Café Mare und stoßen direkt auf das bekannte Buffalo Steak House. Im Buffalo Steak House kommen, wie der Name schon sagt, Steak-Liebhaber voll auf ihren Geschmack. Neben wunderbaren Steaks aus bestem US Prime Beef, American Bison oder dry-aged Irish Hereford stehen auch Geflügelleckereien auf der Speisekarte. Alle Gerichte sind, wie auch die Getränke im Steak House, kostenpflichtig. Unserer Meinung nach lohnt ein Besuch im Buffalo Steak House für Steak-Fans aber in jedem Fall, denn die Qualität und der Geschmack aller dort angebotenen Spezialitäten sind hervorragend.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Noch einmal durchlaufen wir das große Theatrium, werfen dabei einen Blick in das benachbarte Casino sowie die Fotogalerie mit integriertem Fotoshop. Im AIDA Casino kann jeder Reisegast über 18 Jahre sein Glück versuchen und findet über 40 Spielautomaten, Roulette, Pokertische, Black Jack und Ocean Poker. Ein professionelles Casino Team berät Casino Neulinge auf Wunsch vor einem Spielbeginn in Form einer kleinen Einführung und Aufklärung in die Spielwelt bzw. über die möglichen Risiken.

Gleich hinter dem vorderen, großzügig dimensionierten Treppenhaus liegt die bekannte AIDA Bar. „Gerührt oder geschüttelt“ ist hier die Frage an der sternförmigen Theke der AIDA Bar, welche einer der Haupttreffpunkte an Bord ist. Mit der AIDA Bar revolutionierte AIDA Cruises (bzw. damals Deutsche Seereederei) auf der AIDAcara vor 20 Jahren den Kreuzfahrtmarkt. Die AIDA Bar war die erste in dieser Gestaltung angeordnete Bar auf See. Sie ermöglicht und vereinfacht durch eine Sternform die Kommunikation der Gäste untereinander. Man sitzt sich an der eigentlichen Bar quasi gegenüber und nicht, wie an den meisten Bars auf Kreuzfahrtschiffen üblich, nebeneinander. Dadurch steht einer einfachen Kommunikation mit seinen Mitreisenden oder mit Freunden nichts mehr im Wege. Dieses Konzept wurde bis heute auf allen Kreuzfahrtschiffen von AIDA Cruises beibehalten und nur im Detail verfeinert.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Die AIDA Bar bietet neben den Plätzen unmittelbar an der Bar auf den Barhockern natürlich deutlich mehr Sitzgelegenheiten. So stehen sowohl Cocktailstühle wie auch diverse Couches zu den Fensterseiten hin zur Verfügung. Auch wenn die AIDA Bar grundsätzlich eine sehr offene Bar ist und die Kommunikation dort an erster Stelle steht, so lassen dennoch geschickt angebrachte Raumteiler insgesamt eine sehr behagliche Atmosphäre entstehen.

Der perfekte Ort zum Chillen und Abhängen ist zweifelsfrei die AIDA Lounge direkt im vorderen Bereich auf Deck 10. Das Farbkonzept ist – wie immer – eine Sache des persönlichen Geschmacks, überzeugt uns speziell hier aber nicht. Die hellen Sonnen- bzw. Sommerfarben lassen wenig Behaglichkeit und Gemütlichkeit aufkommen, insgesamt wirkt die Lounge auf uns sehr kahl und strahlt wenig Wärme aus.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

AIDAbella  Deck 11

Wir nutzen das vordere Treppenhaus, begeben uns auf Deck 11 und besuchen den Body & Soul Sportbereich. Egal ob Profi oder Neueinsteiger, der Body & Soul Sportbereich bietet für jede Altersklasse und alle erdenklichen Fitnessgrade die passenden Trainingsmöglichkeiten. Im Body & Soul Sportbereich ist Fitnesstraining mit Traumausblick auf das Meer an modernsten Cardio- und Kraftgeräten (z.B. Kranking) möglich. Der Kreuzfahrtgast erhält auf Wunsch zusätzlich eine persönliche Beratung durch geschultes Personal und kann an diversen Kursen und Workshops teilnehmen. Darüber hinaus sind Ernährungsberatungen sowie private Trainingsstunden buchbar. Angeboten werden bis zu 30 verschiedene Kurse wie Tae Bo, Bauch Beine Po, Pilates, Indoor Cycling, Flexi Bar, Stretch & Relax und Rücken Fit. Zu Ferienzeiten werden auch spezielle Kids & Teens Kurse angeboten.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Desweiteren findet man auf Deck 11 im oberen Bereich vom Theatrium einen Tauch Counter, einen Biking Counter, einen Golf Counter und die gemütliche Time Out Bar.

Das Theatrium ermöglicht von Deck 11 aus einen wunderbaren Rundblick über alle in der Nähe befindlichen Einrichtungen. Insgesamt sind alle Bereiche um das Theatrium herum sehr hell, freundlich und von Tageslicht durchflutet. Dafür sorgt die eben genannte, riesige Glasfront zu beiden Seiten der AIDAbella, die sowohl von den Treppen aus als auch von den Cafés und Bars einen herrlichen Meerblick ermöglicht. Durch die großzügige Verglasung wirkt das Schiff deutlich größer und luftiger als es eigentlich ist. Außerdem fällt durch eine riesige Glaskuppel vom Pooldeck aus weiteres Tageslicht in diesen Bereich.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Der von anderen Schiffen der Sphinx-Baureihe bekannte Blumenladen, das Blütenmeer, gibt es auch auf der AIDAbella. Das Blütenmeer ist Partner von Fleurop und somit eröffnet sich für den Reisenden sogar die Möglichkeit, den Daheimgebliebenen wunderschöne Blumenarrangements mit lieben Grüßen zu verschicken. Natürlich lassen sich auch für den eigenen Anlass an Bord Blumenarrangements aller Art zusammenstellen. Egal ob es sich dabei um ein schönes Blumengesteck für das besondere Dinner im Rossini handelt, einen Sommerstrauß für die Kabine oder die roten Rosen für den Hochzeitstag. Wo und wann der Blumengruß überbracht werden soll, entscheidet der Kreuzfahrtgast selbst.

Im Außenbereich steht eine relativ großzügige Freifläche mit Sonnenliegen für Sonnenanbeter bereit. Die Poollandschaft ist, typisch für diese Bauserie, eher klein ausgefallen und für die morgendlichen, längeren Schwimmrunden ungeeignet. Einen größeren Swimmingpool gibt es an Bord nicht. Für ein kurzes Erfrischungsbad sind die vorhandenen Wasserbecken aber allemal ausreichend.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Üppiger als die Wasserbereiche fällt das Angebot an der Beach Bar aus, die wir an der Steuerbordseite hinter uns zurücklassen. Direkt gegenüber, auf der Backbordseite der AIDAbella, werden Liebhaber italienischer Teigwaren voll auf ihre Kosten kommen. Die Pizzeria Mare ist nicht ohne Grund zu den Öffnungszeiten stets gut besucht – jede einzelne Pizza ist frisch zubereitet und die Sortenauswahl variiert laufend.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Unweit der Pizzeria Mare schließt am Heck der AIDAbella das Bella Vista Restaurant an. Das Bella Vista Restaurant ist ein wahrer Genusstempel italienischer Köstlichkeiten. An unterschiedlichen Buffetstationen kann man sich geschmacklich durch die Küchen Italiens bewegen und zwischen unzähligen Kreationen und Kompositionen zahlreicher Gerichte wählen. Gleich ob Pizza, Pasta, gegrillter Fisch, ein deftiger Braten oder Risotto, alles was das Herz begehrt ist hier zu finden. Die Atmosphäre im Bella Vista Restaurant auf der AIDAbella ist stilvoll, locker und gemütlich zugleich. Sehr schön ist auch der – wenn auch nicht sehr große – Außenbereich, welcher dazu einlädt die AIDA Schlemmerwelt unter freiem Himmel mit Meerblick und bei Seewind zu genießen.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Das Bella Vista Restaurant nimmt nicht den kompletten Heckbereich der AIDAbella ein, zur Steuerbordseite hin ist das Restaurant komplett abgetrennt. Ein Zugang für Passagiere ist nur vom Hecktreppenhaus und nicht vom Bella Vista Restaurant aus möglich. Was verbirgt sich in diesem Séparée? Das Gourmet-Restaurant Rossini! Unter der Regie von Spitzenköchen entstehen im Rossini Restaurant (Aufpreis!) aus marktfrischen Zutaten täglich neue, wunderbare Gerichte. Das Ambiente ist besonders stilvoll, elegant und gemütlich zugleich.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

AIDAbella Deck 12

Ein Deck höher, auf Deck 12 liegen im vorderen Schiffsdrittel das riesige Areal des Body & Soul Spa Bereichs mit integriertem Frisör, Behandlungsräumen sowie einer Wellness Suite. Die freundlichen AIDA-Mitarbeiter an der Rezeption nehmen gerne Anmeldungen für die entsprechenden Anwendungen oder Massagen entgegen.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Die Body & Soul Spa Bereiche sehen auf den Kreuzfahrtschiffen der Sphinx-Bauserie unterschiedlich aus und orientieren sich an verschiedenen Regionen der Erde. Auf der AIDAbella ist es Afrika, auf der AIDAdiva die Karibik, auf AIDAluna das Land Indien, Indonesien auf AIDAmar, Griechenland auf der AIDAsol und Skandinavien auf AIDAstella.

Die Wellness Oase wird von einem auffahrbaren Glasdach überspannt. Das Angebot in der Wellness Oase, zu dem eine Erlebnisdusche, ein Ruheraum sowie ein Whirlpool gehören, ist kostenpflichtig. Der Preis für eine Tageskarte liegt aktuell bei 20,- EUR p. P. Die an eine schöne Felslandschaft erinnernde Wellness Oase wird von ansehnlichen Kunstpalmen geschmückt, zwischen denen sich Hängematten und eine Menge gemütlicher Loungemöbel aufreihen. Der Whirlpool wirkt auf den ersten Blick recht groß, ersetzt aber auch hier aus unserer Sicht keinen „echten“ Pool.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Sobald man den Außenbereich betritt, liegt zur linken Seite (auf Steuerbord) die Pool Bar.

Mittelpunkt des Sonnendecks ist quasi das gläserne Dach des Theatriums, die Glaskuppel. Um die Glaskuppel herum schlängelt sich ein kleines Wasserbecken mit Sitzgelegenheiten. Im Außenbereich stehen Sitz- und Liegeplätze sowohl im Schatten als auch in der Sonne in recht großer Anzahl zur Verfügung. Die Deckflächen sind insgesamt großzügig bemessen und so wird auch der Ruhesuchende seinen persönlichen Winkel oder sein Plätzchen abseits vom Rummel finden.

Auffällig ist, dass in vielen Außenbereichen auf der AIDAbella noch Echtholz als Bodenbelag verwendet wurde, das wertet die Deckflächen optisch auf und verleiht dem Schiff eine maritimere Note. Der Teakliebhaber wird zwar schnell feststellen, dass die Elemente nicht traditionell verschraubt sondern kostengünstig verklebt sind, aber das sollte den Reisenden auf der AIDAbella ohnehin völlig egal sein und ist in der Branche nicht unüblich.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

AIDA Teens zwischen 12-17 Jahren finden im Hype auf Deck 12 achtern ihr ganz eigenes Reich. Die AIDA Teens Crew erwartet den Nachwuchs mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm. Während der Ferienzeiten werden die Altersgruppen von 12-13 Jahren und 14-17 Jahren speziell betreut, wobei die Gruppeneinteilung entsprechend der Anzahl einzelner Altersklassen an Bord variieren kann. Auch die Teens-Programme sind unterteilt in Vormittags- Nachmittags- und Abendprogramme.

Ebenso wie die AIDA Bar ist auch die Anytime Bar auf Deck 12 schon seit Beginn an in den Deckplänen der AIDA-Flotte verzeichnet und fand ihren Ursprung an Bord der AIDAcara. In der Anytime Bar, eigentlich ist es ja eine waschechte Diskothek, fängt das Leben erst spätabends an. Sie öffnet ihre Türen wenn langsam Ruhe in den anderen Bereichen an Bord einkehrt. „Let´s dance“ heißt es dann für alle Nachtschwärmer und Diskofans. Feiern und tanzen bis in die Morgenstunden zu aktuellen Hits, das ist die Anytime Bar. Abkühlung gibt es schließlich im großen Außenbereich oder an der Bar bei erfrischenden Longdrinks, Bier und Cocktails. Besonders beliebt sind die bereits legendären AIDA Mottopartys mit passender Musik und Dekoration der Anytime Bar. Tagsüber hat die Ocean Bar im selbigen Außenbereich geöffnet. Fast schon legendär ist der Time Tunnel, welcher das hintere Treppenhaus mit der Anytime Bar verbindet.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

AIDAbella Deck 14

Im Außenbereich von Deck 14 wurde noch einmal an die Sonnenanbeter gedacht, wir finden jede Menge Nischen und schöne, abgetrennte Liegebereiche zum Verweilen. Nicht von Deck 14 aus zugänglich ist der obere Bereich der Wellness Oase (Zugang nur über den Eingang auf Deck 12). Die Plätze in der Wellness Oase lassen sich übrigens nicht reservieren, hier gilt das Prinzip „wer zuerst kommt…“.

Foto: Oceanliner Pictures

Foto: Oceanliner Pictures

Direkt hinter dem Schornstein befindet sich der Sportplatz für Basketball- und Volleyball-Spiele bzw. auch der Joggingparcours.

AIDAbella Deck 15

Deck 15 gibt es auf den Deckplänen zwar nicht, von Deck 14 aus führt aber ein erhöht gelegener Deckbereich auf das FKK-Deck mit weiteren Sonnenliegen. Da dieser, wie auch der Kids Club auf Deck 5, zum Zeitpunkt unsers Besuches bereits gut gefüllt war, gibt es hier keine bebilderten Eindrücke. Unser Rundgang über die Decks der AIDAbella schließt sich damit und soll einen ersten Eindruck vermitteln – er stellt nicht das gesamte, sehr umfangreiche Programm und Angebot an Bord dar.

Weitere Details, Kabineninformationen und Empfehlungen zu den Reiserouten erhalten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch unter der Rufnummer 04893-4288535 oder per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de

  • komplette Bildergalerie von Bord der AIDAbella << Link >>

 

(Gastautor: Oliver Asmussen von kreuzfahrten-mehr)

http://www.schiffsjournal.de/aida-cruises-angebote/