Norwegian Escape meisterte Emsübeführung

Die “Norwegian Escape”, der neuste Kreuzfahrtgigant “Made in Papenburg”, startete am Mittag des 18.09.2015 zu ihrer erfolgreichen Emsüberführung gen Nordsee.

PAPENBURG. Immer wieder ertönte das Typhon – Die „Norwegian Escape“ verabschiedete sich für immer von ihrer Geburtsstätte, der Papenburger Meyer Werft. Gegen 14 Uhr passierte sie die Dockschleuse, die das größte Nadelöhr der Emspassage darstellt. Langsam schob sich der bunte Bug des Kreuzfahrtschiffes durch die Friesenbrücke in Weener und die Jan-Berghaus Brücke in Leer, bis sie schließlich auch das Gandersumer Emssperrwerk erreichte. Dieses wurde mit dem Hochwasser um ca. 4.30 Uhr passiert. Nach der Drehung in Emden wurde volle Fahrt auf den Zielhafen Eemshaven (NL) gelegt, in welchem am Samstag gegen 8.00 Uhr festgemacht wurde.

Foto: Tobias Bruns / Schiffe-Emden.de

Foto: Tobias Bruns / Schiffe-Emden.de

In Eemshaven finden weitere Arbeiten statt, wie z.B. das Einhängen der fehlenden Rettungsboote, Montage der höhenkritischen Bauteile wie dem Mast, die Übernahme von Proviant, Brennstoff und Trinkwasser. Anschließend wird das Schiff zu einer technischen und nautischen Probefahrt in die Nordsee starten. Danach legt die Norwegian Escape in Bremerhaven an, wo letzte Arbeiten an den verschiedenen Anlagen und Räumen durchgeführt sowie deren Übergabe an die Reederei vorbereitet werden. Auch das Training der Crew findet in Bremerhaven statt.

Foto: Tobias Bruns / Schiffe-Emden.de

Foto: Tobias Bruns / Schiffe-Emden.de

Die mit 164.600 BRZ vermessene Norwegian Escape gehört zur Breakaway-Pus-Klasse, den Nachfolgern der Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway. Der Kreuzfahrtgigant ist 326 m lang und 41, 4m breit. Die Bugbemalung wurde vom Meereskünstler und Umweltschützer Guy Harvey entworfen. Das Gesamtgewicht der aufgebrachten Farbe beträgt 300 Tonnen. An Bord sind zudem 2.200 km Kabel und 400 km Rohre verlegt worden. Nach der Endausrüstung in Bremerhaven, wird das Schiff im Oktober 2015 an Norwegian Cruise Line übergeben und mit mehr als 4.000 Passagieren am 25.10 zu ihrer ersten Kreuzfahrt ab Hamburg in See stechen.

Mehr Bilder zur Emsüberführung gibt es auf << www.schiffe-emden.de >> sowie << www.oceanliner-pictures.com >>

 

(Gastautor: Tobias Bruns von Schiffe-Emden)

https://www.schiffsjournal.de/norwegian-cruise-line-angebote/