Hamburger Kreuzfahrtjahr 2017 auf einen Blick

Auch in diesem Jahr stärkt Hamburg wiederholt seine Position als Ganzjahresdestination –  bis Dezember erwartet Hamburg 43 verschiedene Kreuzfahrtschiffe von 22 Reedereien, die insgesamt 199-mal die Hansestadt anlaufen. Dabei werden voraussichtlich um die 800.000 Passagiere von und an Bord gehen. Ein neuer Rekord!

Foto: AIDA Cruises

Foto: AIDA Cruises

Der Mai ist der meist frequentierte Monat mit insgesamt 29 Schiffsanläufen und einem damit einhergehenden Volumen von ca. 120.000 Passagieren.

Zum 828. HAMBURGER HAFENGEBURTSTAG (5. bis 7. Mai 2017) erscheinen insgesamt sechs Kreuzfahrtschiffe („AIDAvita“, „AIDAprima“, „AIDAluna“, „AIDAsol“,  „Astor“, und „MSC Preziosa“).

Den Höhepunkt der Kreuzfahrtsaison 2017 bilden die Hamburg Cruise Days vom 8. bis 10. September mit einer Rekordbeteiligung von insgesamt 9 Hochseekreuzfahrtschiffen und 1 Flußkreuzfahrtschiff. Mit dabei sind „Albatros“ und „Amadea“ (beide Phoenix Reisen), „Europa“ und „Europa 2“ (beide Hapag-Lloyd Cruises), „AIDAprima“ (AIDA Cruises), „MSC Preziosa“ (MSC Kreuzfahrten) und „Silver Wind“ (Silversea Cruises). Die Große Hamburg Cruise Days Parade findet am Eventsamstag mit 6 Kreuzfahrtschiffen und einem großen Feuerwerk statt.

  • AIDA Cruises zeigt auch 2017 am Standort Hamburg wieder die größte Präsenz aller Reedereien. Sechs AIDA-Schiffe („AIDAcara“, „AIDAluna“, „AIDAmar“, „AIDAprima“, „AIDAsol“ und „AIDAvita“) nehmen insgesamt 82-mal Kurs auf Hamburg. So oft wie noch nie zuvor!
  • MSC Kreuzfahrten ist der zweithäufigste Gast der Saison 2017. Mit der „MSC Preziosa“ kommt die Reederei insgesamt 17-mal nach Hamburg. Das Schiff wird am 3. Mai 2017 erstmalig die Hansestadt anlaufen und anschließend regelmäßig  bis Anfang Oktober zu Reisen nach Nordeuropa, wie beispielsweise die norwegischen Fjorde oder Großbritannien, aufbrechen. Ab 2018 wird MSC Kreuzfahrten sogar mit zwei Schiffen („MSC Preziosa“ und der Neubau „MSC Meraviglia“) in der Sommersaison dauerhaft in Hamburg vertreten sein.
  • Auf Platz 3 folgt Hapag-Lloyd Cruises mit insgesamt 14 Anläufen. Die gesamte Flotte („EUROPA“, „EUROPA 2“, „BREMEN“ und „HANSEATIC“) der deutschen Reederei wird im Laufe des Jahres den Hamburger Hafen ansteuern und ist damit ein treuer Gast der Hansestadt.
  • Die Hamburger Reederei TUI Cruises kommt ebenfalls 14-mal und teilt sich damit den dritten Platz. Unter anderem wird das jüngste Flottenmitglied der Reederei, die „Mein Schiff 6“ zu Gast sein. Der Neubau feiert am 31. Mai 2017 sein offizielles Debüt in Hamburg. Nur einen Tag später, am 1. Juni 2017, erfolgt dann die feierliche Taufe im Hamburger Hafen.
  • Die „Queens“ der Cunard Line werden 2017 insgesamt 7-mal in der Hansestadt festmachen: Der erste von drei Anläufen der „Queen Elizabeth“ fand bereits am 5. Januar 2017 statt. Sie läutete mit ihrem Anlauf die Hamburger Kreuzfahrtsaison 2017 ein. Die Königin der Meere, die „Queen Mary 2“, wird Hamburg in diesem Jahr zum ersten Mal am 21. August ansteuern und dann noch drei weitere Male kommen.
  • Neu in diesem Jahr ist die Reederei Norwegian Cruise Line, die erstmalig Reisen ab/bis Hamburg anbietet. Zuvor nur zu gelegentlichen Stippvisiten in Hamburg, stationiert die internationale Reederei in dieser Saison mit der „Norwegian Jade“ zum ersten Mal dauerhaft ein Schiff in Hamburg. Von Juni bis September bricht das Schiff insgesamt 7-mal zu Reisen ins Nordland, Island und zu den britischen Inseln auf.
  • Costa Kreuzfahrten hält seine Präsenz für 2017 in der Hansestadt stabil und kommt mit der „Costa Pacifica“ insgesamt 5-mal.
  • Die deutschen Reiseveranstalter Plantours & Partner sowie Phoenix Reisen sind mit ihren Schiffen in 2017 ebenfalls zu Gast in Hamburg. Mit insgesamt 13 Anfahrten der gesamten Phoenix Reisen-Flotte inklusive der „Deutschland“ und dem ZDF-Traumschiff „Amadea“, ist Phoenix Reisen damit vierthäufigster Gast. Die „MS Hamburg“ von Plantours & Partner kommt insgesamt 4-mal.

Insgesamt steuern in diesem Jahr 6 Kreuzfahrtschiffe den Hamburger Hafen erstmalig an: Erstanläufe wird es im Mai mit der „MSC Preziosa“ und der „Mein Schiff 6“ geben. Gleich im Juni folgt die „Norwegian Jade“ und einen Monat später die „Independence of the Seas“. In der zweiten Jahreshälfte heißt Hamburg zusätzlich die „Silver Wind“ und die „Columbus“ erstmalig willkommen.

Häufigster Gast in Hamburg wird wieder die „AIDAprima“ mit insgesamt 45 Abfahrten sein.

Den Abschluss der Saison 2017 bildet die „Aurora“ von P&O Cruises mit ihrem Silvesteranlauf am 31. Dezember 2017.

Es gibt insgesamt 37 Doppelanläufe, 9 Dreifachanläufe, 1 Vierfachanlauf und sogar 1 Sechsfachanlauf.

<< Alle buchbaren Kreuzfahrten ab Hamburg im Überblick >>